Die Motive der Arbeit “Raster 384“ sind einer Fotografie von Besuchern der Berliner Waldbühne entnommen.
Sie zeigen jeweils die Gesichter ausgewählter Zuschauer in einer sehr starken Vergrößerung, so dass die
einzelnen Pixel des Ausgangsbildes sichtbar werden.
Jedes Bild besteht aus 24x16 quadratischen Farbflächen, die je nach Betrachtungsabstand als abstrakte
Farbkompositionen oder als individuelle Gesichter (mit Sonnenbrillen) wahrgenommen werden können.